Faszinierendes Sichuan mit Osttibet Kham und Amdo · 16 Tage

Sichuan-Reise ins Land der stolzen Menschen von Kham

Buchungsanfrage

Faszinierendes Sichuan mit Osttibet Kham und Amdo

Das geheimnisvolle Osttibet, das Land der stolzen Menschen von Kham und vieler kaum bekannter nationaler Minderheiten, steht im Mittelpunkt unserer Reise. Dass dies auch eine der landschaftlich vielfältigsten und schönsten Gebiete Chinas ist, werden Sie schnell feststellen. Auf uralten Handelswegen mühten sich einst die Kaufleute und Nomaden hinauf bis nach Tibet. Tiefe Schluchten, gletscherbedeckte Berge und dazwischen bunte Hochgebirgswiesen und strahlenblaue Seen, das lässt schnell anstrengende Fahrten vergessen. Unterwegs begegnen Sie den Menschen in ihren Dörfern. Hier scheint das Leben vor Hundert Jahren stehen geblieben zu sein. Nur wenige Touristen verirren sich in dies spannende Gebiet.

16 Tage ab € 2.780,- pro Person

  • Pandastation von Bifengxia
  • Dörfer abseits der Touristenpfade
  • Naturparks Yading und Jiuzhaigou
  • Garze, Rangtang, Aba: wildes Amdo

 Ihre Reise-Emotionen

Chengdu, die Hauptstadt der chinesischen Provinz Sichuan, wird kaum berührt. Die Reise geht gleich zur Panda-Aufzuchtstation Bifengxia. Hier, in den Ausläufern des Osthimalayas liegt einer der schönsten Nationalparks mit ausgedehnten Wäldern in einer hügeligen Landschaft. Die Lieblingspflanze der Großen Pandabären, der Bambus, wächst in zahlreichen Arten. Sie begegnen den markanten schwarzweißen Pandas in der bekannten Aufzuchtstation. Hier erfahren Sie mehr über die Schwierigkeiten bei der Nachzucht und den Erfolg, den die Station dabei in den letzten Jahren hatte. Freiwillige Helfer aus aller Welt erzählen von ihrem Leben mit den Pandas und den Möglichkeiten,
die diese Freiwilligenarbeit bietet.

Auf dem Weg weiter hinauf in die Berge treffen Sie auf die ersten tibetischen Dörfer. Die Menschen hier wussten sich in diesem abgelegenen und wilden Gebiet vor Eindringlingen und Eroberern zu schützen: Sie bauten ihre markanten Wehrtürme oder siedelten ganz oben auf den Bergen. Immer spielten auch die Kaufleute eine Rolle, die auf ihrem Weg nach Tibet mit ihren Salz- und Teekarawanen von fernen Städten erzählten und damit Einfluss auf die örtliche Kultur hatten.

Die Landschaft wird mit jedem Tag wilder und beeindruckender. Im Yading-Nationalpark erleben Sie auf mehr als 4.000 Meter Höhe eine wiesenhafte Hochebene umgeben von schneebedeckten Bergen, den Heiligen Drei Bergen: Chenresig (6.032m), Chana Dorje (5958m) und Jampelyang (5.958m). Unterwegs begegnen Ihnen nun immer wieder tibetische Nomaden mit ihren Herden. Die zottigen Yaks sind eine robuste Rinderart, die den Tibetern alles gibt, was sie zum Leben brauchen: Felle, Milch und Fleisch. Lassen Sie sich mal einen kräftigen Buttertee schmecken!

Das Gebiet um Garze und Aba ist ganz geprägt vom tibetischen Buddhismus: Überall wehen die Gebetsfahnen im Wind, Pilger drehen ihre Gebetsmühlen und junge Mönche lachen einem bei der Besichtigung ihrer Klöster zu. Die bedeutendsten Klöster Litang, Larong und Bangtuo werden Sie mit ihrem bunten Leben überraschen. Wenn es sich ergibt, erklärt Ihnen ein Mönch gerne, warum er im Kloster lebt. Am Wegesrand werden Sie zahlreiche kleine weiße Stupas, die buddhistischen Schreine, sehen.

Zum Abschluss winkt ein weiterer Höhepunkt: Die Naturschutzgebiete von Huanglong und Jiuzhaigou. Wegen ihrer leichten Erreichbarkeit von Chengdu aus sind diese Nationalparks vor allem bei chinesischen Touristen sehr beliebt. Man kann das nachvollziehen, wenn man diese einzigartige Landschaft mit ihren mal tosenden, mal leise plätschernden Wasserfällen und den ausgedehnten Wäldern sieht. Der Aufenthalt in Jiuzhaigou bietet Ihnen eine kleine Verschnaufpause nach all den Besichtigungen und langen Fahrten. Genießen Sie den Tag bei einer kleinen Wanderung im Nationalpark.

feelchina Tipp

Bifengxia Panda-Aufzuchtstation
Der Große Panda (Ailuropoda melanoleuca) heißt auf Chinesisch 熊猫 pinyin xióngmāo:
Xiong = Bär und Mao = Katze. Er ist das Wappentier des WWF (World Wildlife Fund), der größten Tierschutzorganisation, und das Lieblingstier aller Chinareisenden. In Bifengxia leben die Pandas in einer sehr natürlichen Umgebung mit viel Bambus und frischer Luft. Die Station hat große Erfolge bei der Nachzucht und der Auswilderung der Pandas.


Wussten Sie schon? Der Panda hat sechs Finger: Ein ganz besonders Kennzeichen ist der so genannte Pseudo-Daumen: Er sitzt wie ein sechster Finger an jeder Hand und besteht aus einem verlängerten Knochen der Handwurzel. Damit kann er den Bambus, den er gerne halb auf dem Rücken liegend frisst, besser packen.

Hinweis
Wegen der großen Höhen (bis zu 5.000m) sollten Reisende sich für diese Reise in guter
körperlicher Verfassung befinden. Gegebenenfalls sollte man vor der Reise einen Arzt konsultieren

Ihr Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise nach Chengdu

2. Tag: Chengdu
Ankunft in Chengdu; Abholung und Transfer zum Hotel

3. Tag: Chengdu - Wolong - Rilong - Danba   F/M
Fahrt nach Danba via Rilong; unterwegs Besuch der
Pandabär-Aufzuchtstation in Wolong; nach der Ankunft
in Danba, Besuch des Dorfes Jiaju, einem tibetischen Dorf auf dem Berg

4. Tag: Danba - Bamei - Xinduqiao   F/M
Morgens Besuch des Qiang-Dorfs mit Wohntürmen in Suopo;
Fahrt über Bamei nach Xinduqiao, unterwegs Besuch
der Tagong-Steppe und des Tagong-Klosters mit Blick
auf den heiligen Berg Yala (Hauptgipfel des Gongga-Gebirges

5. Tag: Xinduqiao – Litang – Daocheng – Yading F/M
Fahrt durch das Yajiang Tal nach Litang, Überquerung
der Pässe Gao’ersi, Jianziwan und Kazla; Viele Fotostopps unterwegs.
In Litang Besuch des Litang-Klosters; Weiterfahrt durch das Grasland
und über die Pässe Tuzi Shan (4.465 m) und
Haizi Shan (4.602 m) nach Yading

6. Tag: Yading F/M
Yading Naturschutzgebiet am Heiligen Berg Xiannairi,
Zhenzhu See, Luorong Bergwiesen (4.150 m)

7. Tag: Yading – Daocheng F/M
Yading Naturschutzgebiet:Luorong Bergwiesen (4.150 m);
Fotostopp, um die Berge Yangmaiyong und Shaloduoji zu fotografieren;
„Milch-See“ (4.720 m) und „Fünf-Farben-See“; Fahrt nach Daocheng.

8. Tag: Daocheng - Litang - Xinlong   F/M
Fahrt über Litang und Xinlong nach Xinlong; Besuch des
Cuoka Sees und des Cuoka Klosters

9. Tag: Xinlong - Luhuo – Sethar  F/M
Fahrt nach Sethar (Seda), wo dsich as weltweit größte
buddhistische Institut sich befindet; Besuch des
Larong Klosters und des Wuming buddhistischen
Instituts

Hinweis: Das Kloster Sethar soll 2017 wieder für westliche
Besucher geöffnet werden. Sollte das nicht der Fall sein, wird
ein alternatives Programm organisiert

10. Tag: Sethar - Rangtang   F/M
Fahrt nach Rangtang; Unterwegs Abstecher zum Yutok-Kloster

11. Tag: Rangtang - Aba    F/M
Besuch des Rangthang Klosters der Jonangpa-SChule und des Bangtuo Klosters der Nyingma Schule; Fahrt nach Aba

12. Tag: Aba – Erste Abbiegung von Gelben Fluss – Ruo’ergai F/M
Boen-Kloster und Nonnenkloster in Aba; Fahrt nach
Ruo‘ergai, unterwegs Erste Biegung des Gelben Flußes

13. Tag: Ruo’ergai – Huanglong – Jiuzhaigou F/M
Fahrt durch Ruo’ergai Steppen, über Chuanzhu Si
nach Huanglong; Besuch des National Parks Huanglong
(Aufstieg zu Fuss, Abstieg mit Seilbahn); Fahrt nach Jiuzhaigou

14. Tag: Jiuzhaigou F/M/A
Besichtigung im National Park Jiuzhaigou mit kurzer
Wanderung

15. Tag: Jiuzhaigou – Taoping - Chengdu F/M/A
Fahrt zum Taoping Qiang-Dorf; Besuch des Dorf mit
Wohntürmen; Weiterfahrt nach Chengdu

16. Tag: Chengdu
Transfer zum Flughafen/Bahnhof; Individuelle Weiter-
oder Rückreise

(F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)

Ihre Hotels

Chengdu  Xinliang Hotel ****
Danba Einfaches Gasthaus einer Familie im Dorf Jiaju
Xinduqiao 318 Express Motel***
Yading Yading Yizhan Hotel****
Daocheng Jinzhu Hotel ***
Xinlong Bluman Hotel
Sethar Larong Hotel
Rangtang Rangtang Hotel**
Aba Shenzong Hotel**
Ruo'ergai Dazhang Shengdi Hotel***
Jiuzhaigou Celibrity Hotel****

Preise und Leistungen pro Person (Reise-Code: REG9)

Termin/Saison 2-5 Teilnehmer 6-9 Teilnehmer 10-18 Teilnehmer
DZ EZ-Zuschlag DZ EZ-Zuschlag DZ EZ-Zuschlag
01.04.2017-30.04.2017 € 2.780,- € 390,- - - - -
01.05.2017-31.05.2017 € 2.780,- € 390,- - - - -
01.06.2017-30.06.2017 € 2.780,- € 390,- - - - -
01.07.2017-31.07.2017 € 2.850,- € 430,- - - - -
01.08.2017-31.08.2017 € 2.850,- € 430,- - - - -
01.09.2017-30.09.2017 € 2.990,- € 490,- - - - -
01.10.2017-31.10.2017 € 2.990,- € 490,- - - - -

Privatreise: Mindestteilnehmerzahl 2 Personen

Anreise zu Ihrem Wunschtermin!

Preise gelten nicht:
01. - 03.05.17 Tag der Arbeit
01. - 07.10.17 Nationalfeiertag

REISELEISTUNGEN

  • Übernachtungen in ausgewählten Hotels und Gasthäusern
  • Innerchinesischer Flug Chengdu - Lhasa in Economy Class inkl. Steuern und Gebühren
  • Fahrten mit dem Geländewagen
  • Transfers, Besichtigungen und Ausflüge inkl. Eintrittsgeldern lt. Programm
  • Deutsch sprechende örtliche Reiseleiter in Chengdu
  • Englisch sprechender Reiseleiter in den übrigen Gebieten
  • Verpflegung laut Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Reisesicherungsschein
  • Infomaterial / feel China Reiseführer

EXTRAS

Hinweis
Wegen der großen Höhen (bis zu 5.000m) sollten Reisende sich für diese Reise in guter
körperlicher Verfassung befinden. Gegebenenfalls sollte man vor der Reise einen Arzt konsultieren

Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen der Dehua Touristic GmbH für
feel China-Produkte.
Hier finden Sie unsere allgemeinen Reisebedingungen

Flug-, Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.