Wüstenschätze entlang der Seidenstraße · 14 Tage

Auf den Spuren alter Entdecker und antiker Kaufleute

Buchungsanfrage

Wüstenschätze entlang der Seidenstraße

Eine Reise entlang der Seidenstraße zu Bergen und Wüsten im Westen Chinas bedeutet, dem Handel und den vielen kulturellen Einflüssen in einer aufregenden Region nachzuspüren. Schneebedeckte Gebirgspässe, glühendheiße Wüsten, einsame Oasen prägten einst die Reise der Kaufleute, Nomaden und Weisen von Indien oder Zentralasien nach China. Und umgekehrt gilt dies genauso. Alle haben sie ihre Spuren hinterlassen. Kommen Sie mit uns auf eine Entdeckungsreise zu bunten Märkten, einsamen Buddha-Grotten und singenden Sanddünen!

14 Tage ab € 2.980,- pro Person

  • Chinas Seidenstraße
  • Highlights islamischer und buddhistischer Kultur
  • Endlose Taklamakan-Wüste
  • Westliches Ende der Großen Mauer

 Ihre Reise-Emotionen

Um Sie herum erstreckt sich die moderne Metropole Urumqi – und Sie spüren, dass Sie nirgendwo auf der Welt eine Millionenstadt finden werden, die weiter von einem Meer entfernt ist. Hier im Herzen Zentralasiens liegt der Ausgangspunkt für das Abenteuer, das Seidenstraße heißt.

Purer Orient! Außer ein paar Schriftzeichen erinnert beim Bummel durch Kashgars Altstadt nichts daran, dass Sie sich in China befinden. Weder die verwinkelten Gassen, noch das Aussehen oder die Sprache der Menschen, die hier fast alle zum Volk der turksprachigen Uiguren gehören. Auf dem Karakorum-Highway hingegen, hoch oben im Pamir Gebirge mit den mächtigen Siebentausendern und dem unwirklichen Karakul-See, werden Ihnen eher tadschikische Nomaden mit ihren Yaks und Kamelen begegnen.

Während Sie unter sich den feinen Sand der Taklamakan-Wüste spüren, tauchen wie eine Fata Morgana die Bilder der vergangenen Stunden und Tage vor Ihrem geistigen Auge auf: Das endlose, bizarr geformte und gefärbte Gestein des Himmelsgebirges „Tianshan“ und der dort verborgene tiefe Canyon, den Sie durchwandert haben, der Wald der Wüstenpappeln, deren Leben in dieser unwirtlichen Umgebung unendlich  verlangsamt ist.

Die Luft flirrt und ein warmer Wind umweht Sie, als Sie vor den Flammenden Bergen, dem heißesten Punkt Chinas, stehen. Und doch ist die Temperatur wegen der geringen Luftfeuchtigkeit nicht unangenehm. Bemerkenswert, dass nur ein paar Kilometer entfernt inmitten einer der trockensten Regionen der Welt die fruchtbare Oase Turfan mit ihrem Jahrhunderte alten System unterirdischer Bewässerungskanäle liegt. Dass hier schon lange vor unserer Zeit Menschen lebten, beweisen die Überreste längst verlassener Städte, durch deren Straßen Sie wandern.

Dunhuang hat einige Überraschungen zu bieten. Nun sind Sie schon vertraut mit buddhistischen Höhenkomplexen und freuen sich auf die berühmten Mogao-Grotten. Doch haben Sie schon von den Westlichen Buddha-Grotten gehört? Oder wussten Sie, dass schon vor zweitausend Jahren in der Nähe von Dunhuang eine Große Mauer und eine Festung gebaut wurden? Diese wenig bekannten Sehenswürdigkeiten beeindrucken Sie und runden Ihr Wissen über das Leben entlang der Seidenstraße ab.

Das Ende! Nach geschätzten 5.000 Kilometern vom Meer im Osten, über hohe Bergketten und durch karge Wüsten, ist hier bei Jiayuguan das Ende – oder der Anfang. An einem senkrecht abfallenden Flusstal endet abrupt die große chinesische Mauer. In Sichtweite steht eine imposante Festung, deren Silhouette sich vor den Bergen abzeichnet, hinter denen einst die Feinde Chinas lebten.

feelchina Tipp

Kiziliya Schlucht
Dunkelrotes Gestein gibt diesem Canyon seinen Namen: Kiziliya Schlucht – die rote Schlucht im Tianshan Gebirge. Die roten Felsen ragen steil dutzende Meter links und rechts neben einem schmalen Bachbett empor, das die meiste Zeit des Jahres trocken liegt und daher einige Kilometer weit durchwandert werden kann. Je weiter man geht, desto schmaler werden einige Passagen der Schlucht, desto beeindruckender manche der Auswaschungen, die dieses entlegene Naturphänomen zu einem lohnenswerten Abstecher machen.

Westliche Tausend-Buddha-Grotten
Die Mogao-Grotten bei Dunhuang ziehen täglich hunderte Besucher aus aller Welt an. Auf die andere Seite der großen Sandberge zu den „westlichen Grotten“ zieht es nur ein paar Dutzend. Das ist schade, denn zwar sind die kleinen Höhlen künstlerisch tatsächlich deutlich weniger anspruchsvoll, doch ist das Flusstal, in dem sie liegen, ruhig und hübsch. Ein perfekter Ort, um dem Alltag oder der sengenden Wüstensonne zu entfliehen.

Muqam - die Musik Xinjiangs
Seit rund 2.000 Jahren hat sich im äußersten Westen Chinas eine ganz besondere Musik entwickelt: Der Muqam. Dies sind sehr komplexe musikalische Symphonien, die in der Regel aus 12 Teilen bestehen. Traditionelle Instrumente für diese Musikform sind Trommeln, Fiedeln und die Laute. Besonders bei den Trommeln kommt es zu zahlreichen Varianten. Die Musik wirkt manchmal sehnsüchtig, manchmal lebhaft und
schwungvoll. Seit November 2005 ist der Muqam „Mündliches und unantastbares Erbe der Menscheit“ bei der UNESCO. Wenn Sie die Möglichkeit haben, eine solche
Vorstellung zu erleben – vor allem in Kashgar oder Turfan ist das möglich – dann sollten Sie sich diesen Genuss gönnen! Die Uiguren sind ein musikliebendes Volk. Gerne wird getanzt und gesungen. Solche Erlebnisse runden Ihre Reise ab! Sie werden auch immer wieder überrascht sein, wie ähnlich Sprache und Musik dem Türkischen sind!

Verlängern Sie Ihre Reise!
Entdecken Sie weitere Orte der chinesischen Seidenstraße: Xining, Lanzhou, Xi’an, Luoyang, Peking. Faszinierende Tempel und Moscheen, beeindruckende Buddha-Grotten, bunte Märkte künden von den Einflüssen der antiken Handelsroute auf Kultur und Tradition. Wir machen Ihnen gerne ein individuelles Angebot!

Ihr Reiseverlauf

1. Tag: Individuelle Anreise nach Umrumqi

2. Tag: Urumqi A
Ankunft in Urumqi; Abholung und Transfer zum
Hotel

3. Tag: Urumqi F/M
Hongshan Park im Stadtzentrum; Ausflug zum Himmelssee
mit kurzer Wanderung

4. Tag: Urumqi – Kashgar F/M
Transfer zum Flughafen; Flug nach Kashgar; Altstadt;
Id Kah Moschee; Abakh Hodsha Mausoleum /
Grab der duftenden Konkubine

5. Tag: Kashgar (Karakorum Highway) F/A
Tagesausflug auf dem Karakorum-Highway ins
Pamir-Gebirge mit Karakul See (3.600m)

6. Tag: Kashgar – Kucha F/M
Basar; Yusup Has Mausoleum; nachmittags Bahnfahrt
nach Kucha; Ankunft spät abends; Transfer zum Hotel

7. Tag: Kucha F/M
Ruinenstadt Subashi; Tausend-Buddha-Grotten von Kizil; Kiziliya Schlucht

8. Tag: Kucha – Taklamakan – Turfan F/M
Ausflug in die Taklamakan-Wüste mit Wald der Wüstenpappeln,
Tarim-Fluss und Wüstenwanderung; Nachtzug nach Turfan

9. Tag: Turfan A
Ankunft gegen Mittag; Ruinenstadt Jiaohe; Emin
Minarett

10. Tag: Turfan – Dunhuang F/M
Tausend-Buddha-Grotten von Beziklik; Tuyoq Dorf;
Flammende Berge; Ruinenstadt Gaochang; Nachtzug
nach Dunhuang

11. Tag: Dunhuang F/M
Ankunft morgens; Transfer zum Hotel; westliche
Tausend-Buddha-Grotten; Yumenguan „Jadetor
Pass“ mit Resten der Großen Mauer der Han-Zeit
und Ruinenstadt Hecang Cheng

12. Tag: Dunhuang F/M
Mogao-Grotten; „Singende“ Sanddünen mit
Mondsichel-See; Dunhuang Museum

13. Tag: Dunhuang – Jiayuguan F/M
Morgens Autofahrt nach Jiayuguan (ca. 4,5 Std.);
Westende der Großen Mauer; Festung von
Jiayuguan

14. Tag: Jiayuguan – Rückflug/Weiterreise F/M
Mauerabschnitt Xuanbi Changcheng; Wei Jin
Gräber; Transfer zum Flughafen/Bahnhof; Ende des
Programms. Individuelle Weiter- oder Rückreise.

(F=Frühstück; M=Mittagessen; A=Abendessen)

Ihre Hotels

Urumqi Mirage Hotel ****
Kashgar
Tianyuan Int’l Hotel ****
Kucha
Kucha Grand Hotel ****
Turfan
Huo Zhou Hotel ****
Dunhuang
Dunhuang Hotel ****
Jiayuguan
Jiayuguan Hotel ****

Preise und Leistungen pro Person (Reise-Code: REG4)

Termin/Saison ab 2 Teilnehmer 6-9 Teilnehmer Sondertermin*
DZ EZ-Zuschlag DZ EZ-Zuschlag DZ EZ-Zuschlag
01.08.2016-31.08.2016 € 2.980,- € 520,- - - - -
01.09.2016-30.09.2016 € 3.150,- € 550,- - - - -
01.10.2016-31.10.2016 € 3.150,- € 550,- - - - -

Privatreise: Mindestteilnehmerzahl 2 Personen

Anreise zu Ihrem Wunschtermin!

Weitere Termine auf Anfrage

Preise gelten nicht:
01. - 03.05.17 Tag der Arbeit
01. - 07.10.17 Nationalfeiertag

REISELEISTUNGEN

  • Übernachtungen in ausgewählten Hotels
  • Zimmer mit Bad oder Dusche/WC
  • Innerchinesischer Flug Urumqi – Kashgar in Economy Class inkl. Steuern und Gebühren
  • Bahnfahrt Kashgar – Kucha // Kucha – Turfan // Turfan - Dunhuang im Schlafwagen 1. Klasse (4-Bett-Abteil)
  • Transfers, Besichtigungen und Ausflüge inkl. Eintrittsgeldern lt. Programm
  • Deutsch oder Englisch sprechende örtliche Reiseleiter
  • Verpflegung lt. Programm (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen
  • Reisepreissicherungsschein
  • Infomaterial / feel China Reiseführer

EXTRAS


Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen der Dehua Touristic GmbH für feel China-Produkte.
Hier finden Sie unsere allgemeinen Reisebedingungen

Flug-, Hotel- und Programmänderungen bei vergleichbarem Leistungsumfang vorbehalten.