AGB Flugbuchung

§ 1. Zustande kommen des Vertrags

I. Mit dem Abschluss des Reservierungsvorgangs hat der Buchende uns beauftragt. Nach Bestätigung der Fluggesellschaft erhält der Buchende innerhalb von längstens 24 Stunden durch uns eine Buchungsbestätigung. Der Vertrag ist durch den Zugang der Buchungsbestätigung zustande gekommen.

II. Wir bitten um eine Vorausbuchungsfrist von mindestens fünf Werktagen. Die Annahme des Antrags auf Flüge in fünf Werktagen ist abhängig von den Bedingungen der Fluggesellschaften.

III. Durch den rechtsverbindlichen Auftrag erklärt der Buchende gleichzeitig, dass er voll geschäftsfähig im Sinne der §§ 104 ff. BGB ist.

§ 2. Vertragspflichten der Parteien

I. Es sind Beförderungsleistung zu Flügen verschiedener Fluggesellschaften oder/und sonstige mit der Durchführung einer Reise in Zusammenhang stehende Dienstleistungen, die von einem Dritten erbracht werden, zu vermitteln. Wir sind verpflichtet, die bestellten Tickets nach Erhalt der Gegenleistung auszustellen und

  1. sei es in der elektronischen Form, dem Buchenden eine Bestätigung mit den maßgeblichen Informationen (Flugplan und Ticketnummer etc.) zu senden.
  2. sei es in Papierform, dem Buchenden per Post oder nach dem Willen des Buchenden gegen Postkosten per Einschreiben bzw. Express zu schicken.

II. Unsere vertragliche Verpflichtung ist auf die Vermittlung der angebotenen Reise beschränkt. Die Durchführung der gebuchten Reise als solche gehört nicht zu unseren Vertragspflichten.

III. Der Buchende ist nach dem Erhalt der Buchungsbestätigung an dem Buchungsauftrag gebunden und verpflichtet, das vereinbarte Entgelt zu bezahlen.

§ 3. Zahlungsmodalität

I. Wir akzeptieren folgende Zahlungsarten:
1. Kreditkarte
2. Überweisungen
3. Barzahlungen

II. Während des Buchungsvorgangs wählt der Buchende das Zahlungsmittel aus. Bei Zahlung per Kreditkarte erteilt der Buchende uns die ausdrückliche Ermächtigung, den geschuldeten Reisepreis über dessen Kreditkartenkonto einzuziehen.

§ 4. Umbuchung und Rückerstattung nach Ausstellung des Tickets

I. Im Falle der Vermittlung von Flugleistungen richtet sich nach der Ticketausstellung die Regelung der Umbuchung und der Rückerstattung nach den Bestimmungen der jeweiligen Fluggesellschaft und dem Zeitpunkt der Inanspruchnahme der Umbuchung bzw. Rückerstattung. Wir sind nicht in der Lage, solche Regelung zu beeinflussen.

II. Nach schriftlicher Aufforderung durch den Buchenden können wir das Ticket umbuchen bzw. in dem durch die Fluggesellschaft vorgegebenen Rahmen zurückerstatten. Zusätzlich zu den Kosten der Fluggesellschaft behalten wir uns vor, dem Buchenden zuzüglich ein Bearbeitungsentgelts von EUR 30,-- pro Person in Rechnung zu stellen.

III. Die Auskünfte über die Regelungen werden dem Buchenden nach bestem Wissen und Gewissen gegeben, Irrtum bleibt vorbehalten.

§ 5. Haftungsbeschränkung

I. Wir bemühen uns, alle durch uns gegebenen oder veröffentlichten Informationen auf ihre Richtigkeit hin zu überprüfen. Wir garantieren aber nicht, dass alle Informationen fehlerfrei sind. Die hier bereitgehaltenen Informationen sind regelmäßigen Änderungen durch die Fluggesellschaften unterworfen. Es können jederzeit Verbesserungen bzw. Veränderungen stattfinden.

II. Die vom Buchenden angegebenen Dateien sind auf der Buchungsbestätigung einzutragen. Dem Buchenden fällt eine umfassende Pflicht zur Prüfung auf Richtigkeit und Vollständigkeit des Inhaltes der Buchungsbestätigung zu. Auf Unrichtigkeiten, Unstimmigkeit und Fehler hat der Buchende uns unverzüglich hinzuweisen. Wird ein solcher Hinweis unterlassen, entfällt die Berechtigung, Schadensersatz oder Nacherfüllung von uns zu verlangen.

III. Wird die Pflichterfüllung unsererseits durch die Störung des Dritten oder höhere Gewalt ganz oder teilweise gehindert, entfällt unsere Erfüllungspflicht vorübergehend bis zum Wegfall des Hindernisses.

IV. Jegliche Haftung unsererseits ist auf Vorsatz und Grobe Fahrlässigkeit beschränkt, es sei denn, es handelt sich um wesentliche Pflichten des Vertrags.

V. Bei leichter Fahrlässigkeit haften wir nur für typische und vorhersehbare Schäden. Diese Haftung beschränkt sich auf den Höchstbetrag für die gebuchte Leistung, aus der sich der Anspruch ergibt.

VI. Wir haften nicht für die Versendung der Tickets oder sonstigen Dokumente auf dem Postweg, insbesondere den zufälligen Untergang, dieser erfolgt allein auf Gefahr des Buchenden.

§ 6. Datenschutz

I. Die personenbezogenen Daten des Buchenden dienen zur Durchführung der Reservierung. Sie werden nach bestimmten uns vorgegebenen Richtlinien erhoben, gespeichert und den mitwirkenden Leistungsträgern weitergegeben. Durch Abschluss des Buchungsvorgangs hat der Buchende solcher Verarbeitung zugestimmt. Allen anderen Zwecken und gegenüber allen anderen Personen sind die personenbezogenen Daten geschützt.

II. Wir speichern persönliche Daten des Buchenden lediglich, um unseren Service zu verbessern und über das aktuelle Angebot zu informieren. Alle Daten, die personenbezogenen sind, werden vertraulich behandelt.

III. Auf ausdrückliches Verlangen des Reisenden werden nach Abschluss aller offenen Transaktionen alle personenbezogenen Daten vollständig und unverzüglich gelöscht.

§ 7. Hinweise auf Pass-, Visa-, Devisen- oder Gesundheitsbestimmungen

I. Der Reisende ist selbst dafür verantwortlich, sich über die geltenden in- und ausländischen Pass-, Visa-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften zu informieren und sie einzuhalten.

II. Nach Anfrage beantragen wir für den Kunden das Visum für China. Der komplett ausgefüllte Antrag ist uns mit einem aktuellen Passfoto und mindestens noch 6Monate über das Reiseende hinaus gültigem Reisepass per Einschreiben oder per Express zu schicken. Für weitere Auskünfte und Fragen stehen wir gern zur Verfügung. Eine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der erteilten Informationen kann jedoch nicht übernommen werden. Insbesondere können wir nicht zusichern, dass dem Beauftragendem das Visum erteilt wird, das vor allem von den abgegebenen Unterlagen und den persönlichen und sachlichen Voraussetzungen des Beauftragenden abhängig ist.

§ 8. Änderung der Bestimmungen

Wir behalten uns das Recht vor, diese Geschäftsbedingungen jederzeit zu ändern. Dieses Recht hat keinen Einfluss auf bestehende Vorschriften und Bedingungen, die der Buchende durch rechtmäßige Buchung zum Buchungszeitpunkt akzeptiert hat.

§ 9. Sonstiges

I. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen führt nicht zur Unwirksamkeit der ganzen AGB. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt die jeweilige gesetzliche Regelung die dem Sinn der ungültigen Bestimmung am nächsten kommt.

II. Im Übrigen unterliegt der Vertrag deutschem Recht.