Trinkgelder

Bis vor nicht allzu langer Zeit war Trinkgeld in China verpönt.

Im Tourismus hat man sich allerdings an die in allen Ländern üblichen Vorgehensweisen gewöhnt. Reiseleiter und Fahrer erhalten nur ein geringes Grundgehalt und erwarten ein Trinkgeld.

Das Inkludieren der Trinkgelder in das Gehalt bzw. den Reisepreis hat sich als unpraktikabel erwiesen. Zu schwierig ist es, die Auszahlung von Hamburg aus zu überwachen. Auch geht damit der Grundgedanke des Trinkgeldes verloren: Eine Anerkennung für gute Leistungen zu sein.

Wir empfehlen folgende Beträge pro Teilnehmer und Reisetag:
Reiseleiter, örtlicher Reiseführer: € 3,00 - 5,00
Fahrer: € 3,00
Auch die Kofferträger sollten einen Obulus für ihren Service erhalten: € 1,00 pro Gepäckstück

Auf den Yangtze-Kreuzfahrtschiffen wird meistens schon bei der Einschiffung eine Trinkgeld-Pauschale von RMB 150,- pro Gast erhoben oder ist schon im Reisepreis enthalten. Dies Geld ist für das Personal an Bord gedacht. Der Deutsch sprechende Bordreiseleiter gehört nicht zum Bordpersonal und bekommt davon nichts ab. Er sollte nicht vergessen werden!

Bitte denken Sie immer auch daran:

Gute Leistung = gutes Trinkgeld; schlechte Leistung = wenig Trinkgeld!

» weitere Reiseinformationen